KV Reilingen 1962 e.V. “Die Käskuche”

1989 - 1990:

Platzhalter Jahresorden

Archiv

Chronik:

 

In der Kampagne 1989/90 krönten wir am 17.11. unser aktives Gardemädel Christiane Henny zur 20. Reilinger Karnevalsprinzessin. Als Christiane II. von Transmed Logistica schwebte sie aus luftiger Höhe auf die Bühne herab, eine technische Meisterleistung, die man zum ersten Mal in Reilingen zu sehen bekam. 32 auswärtige Vereine wohnten diesem Schauspiel bei.

Das vereinsinterne Ordensfest bescherte allen Aktiven den Jahresorden und den Hausorden der Prinzessin. Diese Veranstaltung bietet auch den Garden erstmals Gelegenheit, ihre neu einstudierten Tänze einem fachkundigen Publikum vorzuführen. Am 3.2. hieß es dann wieder „Bühne frei“ für die große Prunksitzung in der Mehrzweckhalle. Vor fast ausverkauftem Haus rollte ein Programm ab, das kaum Wünsche offen ließ. Als Höhepunkt der Reilinger Fastnacht ist es selbstverständlich, daß alle Anstrengungen unternommen werden, dieser Veranstaltung zum Erfolg zu verhelfen. Als Glücksfall kann man die Tatsache ansehen, daß bereits wieder Dreiviertel des Programms von eigenen Kräften bestritten wird, was nicht nur der Vereinskasse dienlich ist, sondern auch von den Gästen als wohltuend empfunden wird. Hildegard Freidel, Fritz Anselment, Siegfried v. Sagunski, Hermann Klebert und Richard Powik in der Bütt, sowie Garden, Einzeltänzer und das Männerballelt bildeten das Fundament, auf dem Sitzungspräsident S. Heim aufbauen konnte. Als besonderes Glanzlicht dieser Veranstaltung wäre der Besuch der Pfarrer bei der Konfessionen zu nennen die in gewisser Weise, von S. v. Sagunski portraitiert und bedichtet, sogar im Programm mitwirkten. Auch die Haus- und Hofkapelle „Skippies“ soll nicht unerwähnt bleiben; denn auch gekonnte Überleitungen, Untermalungen und Schunkelrunden gehören zu einer gelungenen Sitzung.

Den Schlußpunkt unter den Reigen der öffentlichen Veranstaltungen setzte wie immer der Rosenmontagsball. Die „Blue Dominos“ haben noch immer nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt, was die bis auf den letzten Platz besetzte Mehrzweckhalle bewies. Leider haben die Karnevalisten nicht viel von Jubel, Trubel, Heiterkeit, denn jedermann wird für den Einsatz an den Bars, an der Kasse, als Bedienung und in der Küche gebraucht.

Dafür bietet das Heringsessen am Aschermittwoch endlich Gelegenheit zu gemütlichem Beisammensein unter Vereinsfreunden. Im „Grünen Baum“ hatte Klaus Laier ein fantastisches Aschermittwochsbüfett aufgebaut, das wirklich für jeden etwas bot. Auch das Rahmenprogramm war nach jedermanns Geschmack. S. v. Sagunski und Fritz Anselment nahmen wieder als zeitunglesende Rentner die Veranstaltungen kritisch unter die Lupe, während R. Powik in gereimter Form das Vereinsjahr Revue passieren ließ. Eine tolle Leistung bot Prinzessin Christiane mit einem Gedicht über Ereignisse, die am Rande passierten. Große Heiterkeitserfolge waren vorprogrammiert. Die obligatorische Geldbeutelwäsche beschloß offiziell die Kampagne 1989/90.

1990 - 1991

KVR_Logo_300

http://www.besucherzaehler-homepage.de 

[Home] [Der Verein] [Das Turnier] [Kampagne] [Tollitäten] [Termine] [Archiv] [2019 - 2020] [2018 - 2019] [2017 - 2018] [2016 - 2017] [2015 - 2016] [2014 - 2015] [2013 - 2014] [2012 - 2013] [2011 - 2012] [2010 - 2011] [2009 - 2010] [2008 - 2009] [2007 - 2008] [2006 - 2007] [2005 - 2006] [2004 - 2005] [2003 - 2004] [2002 - 2003] [2001 - 2002] [2000 - 2001] [1999 - 2000] [1998 - 1999] [1997 - 1998] [1996 - 1997] [1995 - 1996] [1994 - 1995] [1993 - 1994] [1992 - 1993] [1991 - 1992] [1990 - 1991] [1989 - 1990] [1988 - 1989] [1987 - 1988] [1986 - 1987] [1985 - 1986] [1984 - 1985] [1983 - 1984] [1982 - 1983] [1981 - 1982] [1980 - 1981] [1979 - 1980] [1978 - 1979] [1977 - 1978] [1976 - 1977] [1975 - 1976] [1974 - 1975] [1973 - 1974] [1972 - 1973] [1971 - 1972] [1970 - 1971] [1969 - 1970] [1968 - 1969] [1967 - 1968] [1966 - 1967] [1965 - 1966] [1964 - 1965] [1963 - 1964] [Hinweise] [Datenschutz] [Impressum]

 

Web Design